Das Imperium verteidigen

Abschließen, möchte ich die Serie mit dem wohl schwierigsten Thema.
Der Verteidigung.

Hat man beim Angriff noch die Wahl, wie stark der Gegner sein soll, so ist man beim
Verteidigen in der defensiven Rolle und wird zu einer Aktion gezwungen.
Mittlerweile ist das Spiel sehr komplex geworden, was einem sehr viele Möglichkeiten bietet. Allerdings kann man dadurch auch keine pauschalen Aussagen treffen.
Man sollte sich daher einen langfristigen Plan zurechtlegen, wie man seine Verteidigung aufbauen möchte.
Natürlich spielt der Faktor Geld hierbei auch eine entscheidende Rolle. Bin ich gewillt in das Spiel zu investieren, habe ich natürlich wesentlich mehr Optionen.

Aufbau der Verteidigung

Ich versuche trotzdem einmal ein paar allgemein grundlegende Sachen zu erklären, verzichte aber auf spezielle Formen der Verteidigung wie zB Trap-Accounts.
Eine gute Verteidigung basiert immer auf dem Zusammenspiel von;

  • Held
  • Ausrüstung
  • Verteidigungslinien
  • Boni

Im besten Falle baut man also eine verschaltete Verteidigung auf, wobei sich die einzelnen Bausteine untereinander stützen und schützen.

Verteidigungslinien

Wie bereits im dritten Teil ( Schadensverteilung ) erklärt, gibt es im Normalfall 3-Verteidigungslinien;

Söldner-Wächter >> Fallen >> Kerntruppen

In dieser Reihenfolge wird eingehender Schaden abgebaut.
Ich werde einmal alle Bereiche durchgehen, und dabei bei den Kerntruppen anfangen.

Der Held

Er ist die zentrale Figur bei der Verteidigung !!!
Sobald er während eines Angriffs im Imperium anwesend ist, erhöht sich die Verteidigung um ein vielfaches. Daher sollte immer versucht werden, den Helden so lange wie es nur geht zur Verteidigung einzusetzen.
Erst wenn man denkt, das man im nächsten Angriff den Helden verlieren könnte, sollte man eine Barriere setzen oder den Helden auf eine Ghost Rally senden, um ihn zu schützen.

Die Auswahl des richtigen Helden ist dabei wohl die schwerste Entscheidung. Sind es am Anfang Luna, Gladio, Ignis oder Cindy die man für die Verteidigung in Betracht zieht, ändert sich dies spätestens mit dem Release von Iris. Denn ab dann sind es Luna, Noctis oder Iris.
Der Hauptgrund sind die Synergie-Fertigkeiten von Iris. Außerdem bekommt Iris selbst einen LP-Bonus, wenn sie Unterstützungstruppen im Imperium hat und reduziert die Auswirkung von Elementartruppen.
Noctis bekommt durch Iris einen LP Bonus für Kerntruppen und Luna einen Bonus für Astral Panzerung und Angriff.
Ich habe mich für Iris entschieden, da ein Angriff primär aus Elementartruppen besteht. Somit ist Ihre Fertigkeit der Abschwächung aus meiner Sicht der Effektivste. Zumal Sie ebenfalls ein paar LP bekommt und ich mit einer Verzauberung (Hexa) den Astral-Angriff stärken kann. Daher ist es aus meiner Sicht das "rundeste" Paket. Man sollte einfach probieren, welcher Held das beste Ergebnis erzielt.

Einsatz von Fallen
Damit die eigenen Truppen möglichst wenig Schaden nehmen, kann man Fallen bauen, um den eingehenden Schaden zu puffern. 
Sie mögen zwar teuer sein, und gehen auch schnell kaputt, aber sie geben einem normalerweise immer einen Puffer von einem Angriffsmarsch um zu reagieren.
Außerdem kann man die Fallen, durch den richtigen Helden effektiver machen.

Hierfür sind Cidney und Ignis die Wahl. Je nach Fortschritt des Spiels, bieten beide Unterschiedliche Boni um mit Fallen zu agieren.
Wählt man nun also Ignis oder Cidney, liegt die Priorität darauf, dass die Fallen den ganzen Schaden aufnehmen und nichts bis zu den Kerntruppen hindurchkommt. Dementsprechend sollte man auch seine Ausrüstung mit Edelsteinen besetzen, welche den Fallenangriff fördern.

Söldner-Wächter
Daher bietet es sich an, Söldner-Wächter einzusetzen. Sie fungieren dabei ebenfalls als Puffer. Und zwar als Puffer für die Fallen.
Dabei sollte man versuchen, immer die stärksten verfügbaren Söldner zu haben.
Aktuell ist die Reihenfolge wie folgt;

Stadtwächter > Frostwächter > Königsgarde > Schildmaid > Göldwächter > Untotenwächter > Schattenwächter

Sollte man sich für den Einsatz von Wächtern entscheiden, sind zwei Sachen wichtig.

1.
Söldner-Wächter sind so ausgelegt, dass sie immer zuerst den Schaden nehmen und in das Krankenhaus kommen. Dies hat den Vorteil, dass sie sofort wieder geheilt werden können.
Der Nachteil hierbei ist aber, sollte die Anzahl der verwundeten Einheiten, die maximale Kapazität des Krankenhauses überschreiten sind die Söldner verloren.
Denn das Krankenhaus füllt zwar solange auf bis die maximale Kapazität erreicht ist, aber sollten während einem Angriff mehr Truppen verwundet werden, als das Krankenhaus aufnehmen kann, werden zuerst die stärksten Truppen eingelagert.  Und da Söldner als T0 eingestuft sind, werden Sie direkt sterben. Daher sollte man beim Einsatz von vielen Söldnern, die Kampfarena möglichst maximiert haben, um eine zusätzliche Krankenhaus-Reihe für Söldner zu bekommen.

2.
Eine Wächterenklave (Erweiterung) versorgt einen mit Schilden und schaltet Söldner permanent frei. Außerdem gibt sie einen Panzerbonus für Wächter. Allerdings nur bis Königsgarden-Söldner, welche aber sehr schnell zu ineffizient werden.


Der optimale Fall wäre also, eine raue Menge an Söldnern, viele Fallen und dahinter möglichst viele Kerntruppen, ergänzt um Elementartruppen.
Aber natürlich ist es auch möglich nur Söldner und Kerntruppen einzusetzen, und auf Fallen zu verzichten.
Egal wie die Verteidigung dann letzendes aussieht, neben dem "passenden" Helden, muss auch die Ausrüstung passen.

Ausrüstung

Die Ausrüstung sollte immer an sie Situation angepasst sein. Dabei hat sich eine Mischung der Komponenten als sinnvoll erwiesen.
Außerdem sollte man beim Verteidigen immer die Waffe wählen, welche den meisten Schaden anrichtet. Denn man möchte ja auch die angreifenden Truppen töten.
Als Beispiel einmal eine Möglichkeit.
Meine Wahl ist dabei zum größten Teil auf das "kleine Rote" gefallen. Allerdings ersetze ich die Waffe durch das Schwert aus der Gilgamesh-Reihe, da ich den 25% Abzug an LP für das sinnvollste halte.

Rüstungsverstärkungen
Durch die Rüstungsverstärkungen, werden auch Gegenstände von älteren Sets
(Schildwächter & Bestatter) wieder attraktiv. Denn man kann durch relativ günstigen Einsatz von Runenzeichenplatten oder Techniker-Mana-Schlüssel, diese schön pimpen.
Somit bleiben die "teuren" Essenzen wie Fiexiermittel und Salbe, um die Waffen für Angriffe aufzuwerten.

Plan B
Sollte das ausgedachte nicht wirklich funktionieren, oder es bleibt nicht viel Zeit für Veränderungen zwischen eingehenden Angriffen, sollte man immer einen Plan B in der Hinterhand haben.
Folgendes Szenario
Man setzt Fallen ein und möchte damit die Angriffe abwehren. Dafür nutzt man Ignis mit einem Set des Riesen, um die Fallen nochmals effektiver zu machen.
Nun nimmt der erste Angriff alle Fallen aus dem Spiel, und der nächste kommt schon angerollt. Dann kann es sein, das die Zeit nicht mehr ausreicht um die Fallen erneut aufzubauen.
Daher macht es Sinn, einen weiteren Helden schon so ausgerüstet zu haben, dass
er direkt in die reine Truppen Verteidigung einspringen kann. Somit muss man nur den Helden wechseln und kann bestmöglich verteidigen.

Boni

Erweiterungen und Gebäude geben diverse Boni für die Verteidigung. Außerdem bieten der Nexus-Kristall, Edelsteine und Verzauberungen der Ausrüstung weitere teils sehr effektive Boni für die Verteidigung. Auch sollte die Mauer mit den besten Monstern besetzt sein. Hinzu noch starke Astrale und im besten Falle eine Multi-Astral-Verteidigung durch Luna um mit allen verfügbaren Astralen zu verteidigen.
All dies sollte nicht vergessen gehen.